Technik

MagSafe Charger: Potenziell gefährlich? (Review)

Heute setzen wir uns mal damit auseinander, warum man den Apple MagSafe Charger nicht kaufen sollte. Meine YouTube Ausrüstung: Sony Alpha 7c: …

source

30 Comments

  1. Ist ja auch erst die erste Generation von MagSafe.
    Ich bin mir relativ sicher das irgendwann eine 2.0 Version kommen wird, eine ohne fest verbautem Kabel, so das man sein eigenes Kabel in denn Charger stecken kann.
    Und vielleicht sogar mit so einer Fleece oder Filz Auflagefläche, mit einem weichem Material eben.

  2. Nice . Werde es mir eh nicht kaufen . Habe eine Wireless station und lade weiterhin so. Da es nur nachts ist. Da brauch ich kein MagSafe . Tolles Video . Heute wird vorbestellt 👌🤘🏻

  3. MagSafe oder die Antwort auf eine Frage die niemand stellte. Ich lade seit dem Erwerb meines Xs drahtlos mit einem XLayer Wirelesslader. Dieser wird in einer sehr ordentlichen Qualität einschließlich einem beidseitig abnehmbaren USB C-A Kabel und einem soliden Netzteil beim Mediamarkt für aktuell rund 13 Euro vertrieben. Diesen benutze ich entweder in der Nacht, wenn die Ladegeschwindigkeit irrelevant ist, oder am Schreibtisch für das kurze nachladen zwischendurch. Die Positionierung ist unproblematisch. Die Zuverlässigkeit ist erstklassig. Will ich schneller laden, benutze ich ein 1,5 Meter langes Kabel. Auch mit diesem kann ich ungestört weiter arbeiten und telefonieren mit dem Gerät. Also fällt auch dieses Argument weg. Abgesehen davon, dass die zu kurzen Originalkabel von Apple einfach nur Schrott sind, was ihre Lebensdauer und Belastbarkeit angeht. Die zertifizierten, nachgekauften sind praktisch unzerstörbar. Die immer absurderen Ladeleistungen halte ich für vollkommen idiotisch und nur Narren können sich an so etwas ernsthaft delektieren. Von praktischem Nutzen ist das, so meine ich, kaum. Abgesehen davon halte ich diese hohen Ströme für nicht unproblematisch. Versagt bei einem solchen Gerät eine der Sicherheitseinrichtungen, kann das bei den Leistung (inzwischen ja bis zu 120 Watt wie ich hörte) durchaus auch richtig gefährlich werden. Nach inzwischen fast dreißig Jahren mobilem telefonieren, glaube ich ohne Übertreibung attestieren zu können, dass praktisch jedes Telefon bei normaler Nutzung über den Tag kommt und die Nacht ausreichend lang ist zum nachladen. Da ich praktisch ganztägig schreibe mit dem Gerät, lade ich bei Gelegenheit auch einmal nach. Das ist natürlich nur meine Meinung. Das kann jeder machen und sehen wie er will. Dein Video finde ich, wie eigentlich alle Deine Videos Klasse.

  4. Finde das ganze Thema MagSafe etwas blöd gelaufen. Bei der Präse dachte ich noch mega geil aber wenn man sich näher damit beschäftigt ist das Teil schon echt nicht mehr so geil🙄. Also die Ladegeschwindigkeit ist ein Witz und eigentlich ist es auch mega unpraktisch das er immer am iPhone kleben bleibt. Finde die einzige coole Option ist dieses Belkin tripple Ladegerät wo das iPhone neben der AppleWatch schwebt aber 150€ sorry aber ist mir doch etwas teuer…😅

  5. Darf ich dabei auf ein Video von kurzgesagt zum Thema Elektrosmog verweisen? …ist schon ein wenig Panikmache wobei es an sich nicht so schlimm ist… hat ein klein wenig von clickbait

  6. Also so ein richtiges Problem hab ich nicht erkannt. Z.B. denke ich, dass es ganz gut ist, dass sich das iPhone vor Überhitzung schützt. Natürlich wird es nicht extrem gefährlich heiß, aber es ist schlecht für den Akku.

  7. Es ist schon traurig was Apple da abliefert Akku Probleme deshalb kein 90 oder120 Hz Display Prozessor gedrosselt wegen Kühlung
    Ladegeschwindikeit miserabel aber Apple baut die besten Smartphones ich lach mich schlapp und was das abgezocke beim Preis angeht fällt einen wieso nichts mehr ein. Jeder andere Hersteller bekommt das hin nur Apple nicht

  8. Der Netzstecker von Apple muss nicht gekauft werden. Genauso gut funktionieren auch neue Dritthersteller Netzstecker mit dem neusten PD Standard. Wichtig sind hier die Ausgabe von 9V mit mind. 2.2 A, was die wenigsten alten Netzteile unterstützen.

  9. Apple und seine Tricks um noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen
    bei Ihren Kunden und diese Mogelei müßte wirklich nicht sein.

    Daher würde ich erstmal abwarten bis ein Fremdhersteller was besseres
    auf dem Markt bringt, nur eines sollte man beachten das dieser Hersteller 
    auch eine Lizenz bekommen hat von Apple.

    Denn dann könnte man davon ausgehen das dass Fremdzubehör auch 
    wirklich funktioniert, leider verbaut Apple schon seit langer Zeit einen Chip
    der genau erkennt ob das Zubehör auch ein Apple Zubehör ist oder von 
    einem Hersteller kommt der die Lizenz bezahlt hat.

    Besonders schlecht ist wie schon in dem sehr wichtigen Beitrag erwähnt 
    wurde, ist der "Apple MagSafe Charger" meine Meinung nicht empfehlenswert, 
    das Kabel ist fest verbaut und sollte eben das Kabel einen Bruch bekommen,
    kann man das ganze Teil entsorgen und hier sieht man wie weit Apple 
    auf die Umwelt achtet.

  10. Gut gemachtes Video.

    Habe meinen Charger auch schon abbestellt. Die Ringe auf Hüllen (nicht nur Weltfremd, sondern frech, dass man die Hüllen abnehmen soll) kann man mit einer glatten Fläche ziemlich gut umgehen. Eigentlich ganz einfach.

  11. Sehr informatives Video. Wollte mir das Teil eigentlich für mein iPhone XS Max kaufen, weil es auf dem Nachttisch bei mir super aussehen würde neben dem Apple Watch Charger etc.
    Die Nachteile sind mir dann aber dich zu groß, gerade weil ich recht nah dran wäre.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: