Technik

I Am Mother

Ein Teenager-Mädchen, genannt „Tochter“, lebt in einem unterirdischen Hochsicherheitsbunker und wird von einem humanoiden Roboter namens „Mutter“ …

source

8 Comments

  1. Ein guter Film an sich. Erinnert etwas an Ex_Machina kombiniert mit Automata …. jedoch stellt sich hier nicht die Frage nach der Autonomie, sondern was diese für den Mensch bedeutet wenn seine Zeit gekommen ist.

  2. Also wenn man angeblich eine ausserordentlich Erziehung bekommen hat und das Einzige was man machen kann, ist es nach der Waffe zu greifen, wenn ein Konflikt auftritt, heisst es für mich: ich habe Geld und Zeit verschwendet und dazu noch meinen Geist kontaminiert…in anderen Worten, gleicher Hollywood- Mist, wie gewöhnlich, es lohnt sich nicht

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: